Kinderhypnose 3

Für Eltern ist es oft sehr schwer möglich die Trancetiefe bzw. den Grad der Hypnose zu beurteilen. Kinder können z.B. mit offenen Augen in eine tiefe Trance gehen. Halten Sie sich bitte auch vor Augen, dass unser Ziel die Sanierung der Zähne verbunden mit einem positiven Eindruck des Behandlungsablaufes ist. Beurteilen sie bitte unsere Hypnoseleistung am Behandlungsergebnis, und dem positiven Eindruck den wir bei Ihrem Kind hinterlassen haben. Generell bezahlen Sie den vermehrten Aufwand, den wir brauchen, um Ihr Kind zu behandeln.


In manchen Fällen ist es notwendig, in der ersten Sitzung eine Leerhypnose zu machen. D.h. es wird kein Zahn behandelt. Diese Sitzung dient dazu, ein Vertrauensverhältnis zum Kind aufzubauen und es für die Zahnbehandlung vorzubereiten.


Tipps zum Zahnarztbesuch

Anbei noch einige Tipps, wie Sie Ihrem Kind vor und während des Zahnarztbesuchs helfen können!

  • Streichen Sie die Belohnungsgeschenke. Der Streß beim Zahnarzt ist schon groß genug. Wenn sich Ihr Kind noch etwas verdienen muss oder soll, gerät es nur zusätzlich unter Druck.
  • Vermeiden Sie Verneinungen.
    Wenn Sie Ihrem Kind sagen:
    Das tut nicht weh!", "Du wirst gar nichts spüren!", "Fürchte Dich nicht! "

    versteht ihr Kind
    "Es wird weh tun!", "Ich werde etwas spüren!", "Fürchte Dich!"


Das Unterbewusstsein kennt keine Verneinungen.

  • Negativerzählungen anderer über Zahnarztbesuche mit Ihrem Kind zu Hause besprechen
  • Sie als Eltern sollten sich selbst nur positiv über ihre Zahnarzterfahrungen äußern! Fehlen Ihnen positive Erfahrungen, sollten Sie lieber nichts sagen.
  • Wenn Sie als Eltern bereits eigene Hypnoseerfahrungen haben, sollten Sie über das angenehme Hypnoseerlebnis erzählen.
  • Bestärken Sie Ihr Kind darin, alleine ins Behandlungszimmer zu gehen. Sollte dies anfänglich nicht möglich sein, kann auch eine Begleitperson bei der Behandlung anwesend sein. Haben Sie bitte Verständnis, dass wir wirklich nur eine Begleitperson in den Behandlungsraum lassen.
  • Sollten wir Sie auffordern Ihr Kind zu halten, halten Sie es bitte ruhig. Streicheln erzeugt Gefühl und fordert das Kind auf, Berührungen mehr wahr zu nehmen. Das führt auch dazu, mehr von der Zahnbehandlung zu spüren, und das wollen wir ja eigentlich vermeiden.
  • Bitte überlassen Sie uns die Führung Ihres Kindes und befolgen Sie unsere Anweisungen, auch wenn es Ihnen in diesem Moment schwerfällt oder Ihnen manches unverständlich ist. Nur durch eine gute Zusammenarbeit zwischen Eltern und Zahnarzt ist eine erfolgversprechende und angenehme Behandlung möglich.


Kosten

Wir berechnen den erhöhten Aufwand und nicht die Hypnose, erfragen Sie bitte die Preise bei unserem Team.


Ich hoffe, Ihnen genug Informationen gegeben zu haben, damit Sie unsere Behandlung mit dem Kind bestmöglich unterstützen können und sich auch in schwierigen Situationen richtig zu verhalten wissen. Sollten noch Fragen offen geblieben sein, wenden Sie sich bitte an unser Team.


Buchempfehlung

Das Geheimnis glücklicher Kinder von Steve Biddulph Beust Verlag ISBN 3-89530-000-4

Anschrift

Prof.(IMU) Dr.
Werner Ossmannn
Liechtensteinstraße 60/8
1090 Wien

Tel: +43 1 310 92 92
Fax: +43 1 310 92 92 4
ordi@ossmann.at


Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag 09:00 - 13:00 14:00 - 18:00

Telefonische Voranmeldung

Alle Kassen


Zahnärztlicher Notdienst

Täglich
20:00 bis 01:00 Uhr

Wochenend- und Feiertagsdienst
09:00 - 18:00 Uhr

Tel: +43 1 512 20 78